Gregor Iwanoff hält einen Masterabschluss in Sportwissenschaften von der Deutschen Sporthochschule Köln, sowie Hochschulabschlüsse in Germanistik, Politik, Medienwissenschaften und Soziologie.

Aufgrund einer langwierigen Gelenkerkrankung im Jugendalter rieten Ärzte Gregor dazu, sein Leben lang auf Sport zu verzichten. Der ehemalige Talentscout einer großen Plattenfirma hielt sich an den Rat seiner Ärzte und lebte einen gewöhnlichen Alltag aus Arbeit, Ausgehen, Fernsehen und Langeweile.

Nach 10 Jahren eines ungesunden, eintönigen und reizarmen Lebens kündigte Gregor seinen Beruf, startete einen kompletten Neuanfang und begann eine Transformation.

 
 

Heute bestreitet der 39-jährige vegane Multisportler erfolgreich ausgedehnte Solotouren in der winterlichen Arktis, Marathons und Mountainbike-Marathon Etappenrennen in der ganzen Welt. Sein Wandel in ein neues Leben, die Umstellung auf eine pflanzenbasierte Ernährung und seine sportlichen Erfolge unter Extrembelastungen haben Gregor zu einer Inspiration für Willenskraft, Lebensqualität und eine gesunde Lebensweise werden lassen. Gregor berät und begleitet heute gesundheitlich und sportlich Interessierte aller Alters- und Könnensklassen in Training und Ernährung und motiviert in seinen Vorträgen zu Einsatz, Mut und einem gesunden, bewussten Lebensstil.

 
 

Aktuell bereitet sich Gregor auf den Yukon Arctic Ultra vor, ein 500 Kilometer non-stop Ultra-Marathon-Lauf durch die winterliche Landschaft des kanadischen Yukon bei Temperaturen von minus 50 Celsius. In den Jahren 2014 und 2013 war Gregor Sieger auf der Langdistanz einer nationalen Mountainbike-Marathon Rennserie. In den Jahren 2012 und 2010 durchquerte er erfolgreich und solo die norwegische Hardangervidda bei eisigen Temperaturen und Winterstürmen. Im Jahr 2009 gelangen ihm Solo-Durchquerungen der größten nordeuropäischen Gebirge sowie Gipfelbesteigungen der höchsten Berge Europas.

 
 

Bemerkenswert ist, dass Gregor bis zu seinem 30. Lebensjahr, über einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren, niemals Sport trieb. Weder Sommers noch Winters hielt er sich in der Natur oder den Bergen auf. Gregor hatte keinerlei Erfahrungen im Outdoor-Sport, im Fitnesstraining oder im Bergsteigen. Gregor besaß weder ein Fahrrad, noch hatte er jemals an einem Rennen teilgenommen.

Müde vom Arbeitsalltag, aufgedunsen durch ungesunde Ernährung, deprimiert vom ausschließlichen Blick auf die Karriere und gelangweilt von dem seichten Leben eines Stadtmenschen, zwischen Schaufensterbummel und Frühstücks-Brunch, ging Gregor eines Abends vor seine Berliner Haustür.

Und lief los.

Es war der Tag eines Neuanfangs. Der Beginn eines neuen Lebens.

 
 

Überwältigt von den Bewegungserfahrungen und belebt von dem Gefühl seine Krankheit durch Bewegung zu überwinden, dauerte es nicht lange, bis Gregor sich neuen sportlichen Aufgaben stellte und immer größere Herausforderungen suchte. Seine steigende Fitness ermöglichte es ihm, spannende Abenteuer zu bestreiten und fantastische Orte zu begehen. Seine Wettkampferfahrungen gaben ihm das Bewusstsein, jedes Ziel im Leben erreichen zu können, das er sich wünschte. So hatte der den Mut seinen Beruf zu kündigen, seinen Wohnort zu verlassen und ein komplett neues Leben zu beginnen.

 
 

Heute lebt der ambitionierte Berater, Autor, Vater und authentische Redner gemeinsam mit seiner Frau und seiner Tochter in einem Waldstück vor den Toren Kölns.