Lauftipps - Anfangen und Dranbleiben

Nach dem Sport ist man immer stolz es getan zu haben. Vorher sieht es jedoch oft ganz anders aus. Selbst Profis und engagierten Hobbysportlern fällt es mitunter schwer, sich zum Sport aufzuraffen. Hier erhältst du 13 Lauftipps, um deinen inneren Schweinehund zu überwinden und dranzubleiben.


1 Laufe heute

Du überlegst mit dem Laufen anzufangen? Tue es jetzt, heute. Verschiebe es nicht auf morgen oder die kommende Woche. Lege einfach los, denn es gibt nichts was dagegen spricht heute zu beginnen.
 

2 Laufen als höchste Priorität

Deine Laufeinheit ist ab heute ein fester Termin. Er bekommt den gleichen Stellenwert wie wichtige Meetings und Termine bei der Arbeit.

Erfahrene Läufer wissen, dass sie nicht nur durch das Laufen gesund bleiben, sondern auch in ihrem Beruf leistungsfähiger und im Privatleben ausgeglichener sind. Sie profitieren also beruflich und familiär vom Laufen. Dein Training sollte daher Priorität genießt. Vertraue den Erfahrenen und tue es ihnen gleich.


3 Laufe als erste Amtshandlung des Tages

Stelle deine Laufschuhe vors Bett. Stehe auf und laufe los, noch vor dem Zähneputzen. Je länger du wartest, desto mehr Gründe fallen dir ein, weswegen du heute nicht laufen kannst. Nach dem Laufen freust du dich den ganzen Tag über deine Leistung.

lauftipps.jpg


4 Laufe mit Freunden

Frage Freunde, Kollegen und Bekannte, ob sie dich beim Laufen begleiten oder gehe zu einem Lauftreff. Es macht gemeinsam nicht nur mehr Spaß: Aus der beschlossenen Verabredung kannst du dich weniger einfach wieder lösen, denn es kostet Überwindung eine Verabredung wieder abzusagen.

5 Laufe frei wie ein Vogel

Laufe langsam und unverkrampft. Dein oberstes Ziel beim Laufen sollte zunächst sein, dass es dir gefällt. Laufe daher in einem Tempo, dass dir Spaß macht und dich nicht quält. Ohnehin ist es für dein Training nicht besser, wenn du voll reinhaust. Merke: Deine Fettverbrennung wird im langsamen Laufen besser angeregt. Es gibt keinen Grund, dass du dich quälst. Unterhalte dich im Laufen lieber angeregt und freue dich, dass du draußen bist!

6 Laufe nicht zu weit

Höre auf, wenn es am schönsten ist. Beende deine Einheit nicht, wenn du völlig ausgepowert bist, sondern wenn du frisch und gut drauf bist. So fällt dir der Einstieg in die nächste Laufeinheit deutlich leichter.

lauftipps.jpeg

7 Laufe mit Ziel

Suche dir ein Ziel, das dich antreibt und das du erreichen kannst. Das Ziel sollte sich aus der kontinuierlichen Fortsetzung deines Trainings praktisch von allein ergeben.

Du hältst nichts von großen Sportveranstaltungen wie einem 10km-Lauf? Probiere es dennoch aus, um deinen Horizont zu erweitern. Teilnehmen ist anders als zuschauen!
 

8 Laufe und tratsche

Erzähle deinen Kolleginnen und Kollegen nach dem Laufen, dass und wie viel du trainiert hast. Sie werden dich bewundern und du kannst zu Recht stolz auf dich sein. So bleibst du am Ball, denn es kann gut sein, dass sie dich mal fragen werden, wie es gerade mit dem Training läuft. Da willst du dir sicher keine Blöße geben ...
 

9 Laufe und wette

Wenn du mit deinen Kolleginnen und Kollegen tratscht und von deinem Laufen berichtest, dann lass dich doch zu einer Wette hinreißen! Dein Laufziel, um das du wettest, muss für dich erreichbar sein und sich aus dem kontinuierlichen Training ergeben können. Stecke dein Ziel also nicht zu hoch. Teile Gott und der Welt dein Ziel/deine Wette mit, so bist du ein bisschen unter Druck.
 

10 Laufe mit Abwechslung

Variiere deine Laufstrecke, damit es abwechslungsreich bleibt. Wohnst du in der Stadt? Fahre am Wochenende doch mal ins Grüne und laufe da! Wohnst du auf dem Land? Erkunde die nächste Stadt doch mal laufend! Schaufenster, Kirchen und Sehenswürdigkeiten lassen sich prima am Sonntag erlaufen!
 

11 Laufe dich reich

Lege dir ein Sparschwein an und füttere es nach jedem Lauf oder für alle zehn angefangenen Laufminuten. Ist eine hübsche Summe zusammengekommen, gehst du shoppen!
 

12 Laufe belohnt

Wer sich diszipliniert und läuft, der darf sich auch was gönnen. Kaufe dir einen Laufoutfit, das dir gefällt, auch wenn du schon eins hast, oder iss ein Eis nach dem Laufen. Um diese Kalorien brauchst du dir nun keine Gedanken mehr zu machen!
 

13 Laufe mit Musik oder Hörbuch

Vogelgezwitscher oder eine Unterhaltung im Laufen sind super. Zur Abwechslung kannst du es aber auch mal mit Musik oder einem Hörbuch probieren. Stelle dir dafür einen eigenen Sampler zusammen.

gregor_iwanoff.jpeg