DAS LEBEN WIRD LEBENSWERT WENN ... TRANSCRIPT

DEIN LEBEN WIRD LEBENSWERT WENN ...

MONTAG MIRKO SCHRITTE | EPISODE 25 | TRANSCRIPT

EmptyName 188 (1)-2.jpg

Hier ist was, das zu dir zu Herzen nehmen solltest, wenn du was aus deinem Leben machen willst: Vier Bausteine, die dein Leben lebenswert machen.

Das Leben ist lebenswert, wenn du lernst. Du musst das Wissen haben. Ohne die Informationen sterben unsere Träume. Wir haben keine Chance etwas aus unseren Möglichkeiten zu machen, wenn wir nicht die Informationen haben. 

Du musst lernen, du musst wissen. Das ist wichtig, um das Leben lebenswert zu machen, musst du erstmal wissen. 

Wir lernen von den Erfahrungen, die andere gemacht haben, die zu uns kommen und uns das beibringen. In Seminaren, in Kursen, in Vorträgen. Ein einzigartiger Weg, um von anderen Menschen zu lernen.

Aber, du musst auch von dir selbst lernen. Wenn du eine schlechte Woche hattest, setz dich hin, lass die Woche Revue passieren und frag dich: „Welche Fehler hab ich gemacht?“ „Was hab ich nicht zu Ende gemacht, was ich hätte tun sollten?" „Hier sind ein paar Sachen, wenn ich die gemacht hätte, dann wäre das eine andere Woche geworden.“

Wenn du deine Zeit so ernsthaft behandelnd würdest, dann könntest du all das lernen, was dein Leben lebenswert macht.

Das Nächste: Das Leben ist lebenswert, wenn du probierst. Du musst was anfangen mit dem, was du gelernt hast. Erschaff was daraus, probier es aus!
Wir können den ganzen Tag Ideen miteinander teilen, aber die haben keine Power, um etwas auf die Beine zu stellen. Die Ideen haben keine Power, um einen Verein zu gründen oder eine Firma oder eine Stadt. Keine Power, um eine Krankheit zu heilen, keine Power um Tiere zu schützen, keine Power um Leben zu verändern, bis... die Ideen umgesetzt werden. Bis jemand einen Anruf macht, bis jemand ein Meeting  organisiert, bis jemand spricht – von Mensch zu Mensch, bis jemand einen Brief schreibt, bis jemand sich regt.
Ideen allein sind bloß Schall und Rauch, sie haben keinen Zweck.  

Das Leben ist lebenswert, zuallererst, wenn du lernst, und zweitens, wenn du probierst. Und wenn du probierst und es klappt nicht sofort, dann probierst du es einfach nochmal. Da ist mehr, als nur ein Weg der den Berg raufführt, da ist mehr, als nur ein Weg um das Problem zu lösen.
Probier’s nochmal!

Das Nächste: Das Leben ist lebenswert, wenn du dabei bleibst. Du musst dich dranhängen.
Das Leben ist wie Jahreszeiten: Du pflanzt etwas ein im Frühling. Aber du pflanzt nicht an einem Tag etwas ein und erntest das Feld am nächsten Tag. Das braucht Zeit!

Manche pflanzen etwas ein im Frühling, und sie hauen schon im Sommer wieder ab. Das Wetter ist ein bisschen zu heiß, der Sommer ist ein bisschen zu lang, die Mücken sind zu viele ...

Du musst lernen, nicht nur im Frühling zu pflanzen, sondern auch den Sommer über da zu bleiben. Es braucht Zeit, bis sich Menschen ändern, es braucht Zeit, bis Menschen verstehen.
Du musst die Geduld haben, um im Feld zu bleiben, bis endlich die Erntezeit kommt.
Und du musst diese Geduld mit dir selbst haben. Du kannst das nicht über Nacht lernen. Du kann das nicht über Nacht erreichen. Aber genau so sicher, wie das die Sonne weiter aufgeht und das sich die Jahreszeiten weiter änder,  kann dein Leben neue Dimensionen annehmen, wenn du bleibst.

Du musst bleiben, bis das Spiel zu Ende ist. Was, wenn die Mannschaft zurückliegt und sie denken: „Wir werden das Spiel nicht mehr gewinnen. Lass uns abhauen hier!“, und sie hauen ab vom Fußballfeld. Wir würden sie aus der Stadt jagen! 
Wenn du dich bereit erklärst das Spiel zu spielen, dann bleib wenigstens so lang, bis das Spiel vorbei ist. Du musst kein zweites Spiel spielen, aber wenn du für dieses bereiterklärt hast, bleib, bis es vorbei ist. 

Also, lern zu bleiben, lern dich reinzuhängen. In den schweren Zeiten dabei zu bleiben, in den harten Zeiten dabei zu bleiben, das macht Leitfiguren und Vorbilder aus.

Während die anderen abhauen, bleibst du da. Wenn andere sagen, für sie gibt es kaum Gründe dabei zu bleiben, dann bleibst du dabei. Wenn die anderen aufgeben, beim ersten Anzeichen von Schwierigkeiten, dann bleibst du dabei.
Das ist, was den Unterschied zwischen deinem Leben und dem der anderen ausmachen wird.
Das ist es, was deinen Erfolg von dem der anderen ausmachen wird. Das ist, was dein Einkommen von dem der anderen unterscheiden wird: Deine Fähigkeit zu bleiben und Land am Horizont zu sehen. Bleib, bis dein Thema Beachtung findet, bleib bis du in der Lage bist dein Training zu beherrschen, deine Meetings zu beherrschen, deine Meditation beherrscht. Bleib lang genug, bis du gut bist – Geschichten zu teilen, Möglichkeiten zu teilen, anderen helfen kannst Leben zu verändern. Bleib dabei. Deine Erntezeit wird kommen.

Das Leben ist lebenswert, wenn du lernst, das Leben ist lebenswert, wenn du probierst, das Leben ist lebenswert, wenn du dabei bleibst. Hier ist der letzte Punkt:

Das Lebens ist lebenswert, wenn du teilst.

Du musst das teilen, was du weißt. Halt die guten Ideen, die du auf deinem Weg hast, nicht unter Verschluss. Mein Job ist es, diese Notizen in dein Notizbuch zu bekommen. Und es ist dein Job diese Notizen in das Notizbuch eines anderen zu bekommen.
Gib die Ideen weiter. Das wird deiner Community helfen. Das wird deinem Umfeld helfen. Das wird deiner Industrie helfen, das wird deinem Land helfen und deinen Kindern.

Das Einzigartige am Teilen: Wenn du teilst, dann schaffst du mehr Raum, um das zu ersetzen, was du geteilt hast.

Wenn ein Glas bis obenhin voll ist, kannst du mehr reinkippen?

Die Antwort ist „Ja“, wenn du etwas rauskippst.

Also, wenn du was rauskippst, dann hast du Platz, um mehr erwarten zu können. Wenn du teilst was du hast, diese Einstellung, die wird dich dahin bringen, wo du noch viel mehr bekommst, wo etwas ist. Wenn du teilst.
Wegen einer Art magischen Prozesses öffnet das Leben die Fenster, öffnet das Leben die Kanäle, und du fängst an sogar noch mehr zu erhalten, wenn du teilst was du hast.

Deswegen bin ich hier. Aus Eigeninteresse. Denn wenn ich teile, werden mehr Ideen kommen. Wenn ich mit dir teile was ich habe, auf jeden Fall, dann öffne ich einen Platz in meinem Bewusstsein und meinem Leben, um mehr über mich geschüttet zu bekommen.
Und deswegen will ich teilen.

Ja, ich will helfen. Ja, ich will eine Hand reichen. Ich will inspirieren und Ideen teilen und kannst ausprobieren, ob sie dir nichts bringen, aber das ist nicht der einzige Grund. Es ist auch aus eigenem Interesse. Denn wenn du gibst, dann ist das nicht weg. Wenn du gibst, dann ist das investiert. Und auf jeden Fall, zu irgendeinem Zeitpunkt, kommt es zu dir auf Wegen zurück, an die du nie gedacht hättest, wenn du weiter daran arbeitest zu teilen. 

Du kannst dein Leben verändern und bereichern, wenn du lernst diese vier Bausteine anzuwenden, die dein Leben lebenswert machen. 

Ich hoffe, dass diese Gedanken dir eine Hilfe sind. Statt zu lesen kannst du dir das hier auch als Video ansehen oder als Podcast hören!
Wenn du Freunde hast, die das inspirieren könnte, teile sie im Netz. Abonniere meinen Kanal, wenn du meine Videos sehen möchtest. Meine Podcasts kannst du hier kostenlos abonnieren.
Alles Liebe

Signatur_Gregor_klein.png